Wie verhindert man Kinder in Deutschland...?

Moderatoren: Moderator1, Moderator

Antworten
kdheid
Beiträge: 188
Registriert: 24.05.16

Wie verhindert man Kinder in Deutschland...?

Beitrag von kdheid » 13.03.19

Wolfenbüttel: für alles ist Geld da. Der Schlossplatz kostet Millionen. Das neue Löwentor, die unglaublich attraktive Innovation Woolworth, kostet Millionen. Die Stadt verschuldet sich bis an die Halskrause und Projekte, wie nun der Schlossplatz, kosten plötzlich viel mehr, als einkalkuliert. Gleichzeitig fordert die Stadt, dass die Kita- und Hortgebühren "endlich" angepasst, soll heißen: deutlich angehoben werden sollen. Eltern protestieren, weil sie zu recht in dieser Anhebung ein gesellschaftliches Desaster vermuten. Das Kinderkriegen und die Familienplanung passt so gar nicht in deutsche Kommunal-Planungen. Immer mehr Paare denken darüber nach, gar keine Kinder zu bekommen, weil sie die Lebensplanung schwer gestaltbar machen. Wer denn nicht seinen Pass vor der Grenze weggeworfen hat, um hier das Wort "Asyl" auszuposaunen, wer nicht mit vielen Kindern nach Deutschland kommt oder vorgibt, angeblich noch mehr Kinder in Rumänien zu haben, verzichtet aufs Kinderkriegen.

Die AfD in Wolfenbüttel wird sich nicht jenen Stimmen anschließen, die eine "gemäßigte" Erhöhung der Hort- und Kitagebühren akzeptieren. Es muss endlich begriffen werden, dass Kinder eine gesellschaftliche Notwendigkeit sind, die zum Erhalt unserer Kultur, unserer Wirtschaft und unserer Lebenserhaltung unverzichtbar sind. Hierfür muss auch die Gesellschaft Sorge tragen - und nicht die ohnehin schon schwer gebeutelten Familien.

Es freut uns, dass regionalonline (nur die!) unsere Pressemitteilungen veröffentlicht hat. Für diese neutrale und leider nicht selbstverständliche Veröffentlichung bedanken wir uns bei der Redaktion! Hier der Link zu den betreffenden Seiten:

https://regionalwolfenbuettel.de/afd-ae ... gebuehren/
https://regionalwolfenbuettel.de/afd-we ... rraschung/



Klaus-Dieter Heid

Antworten